24.03.2006

Nachrichtenarchiv 25.03.2006 00:00 Zehn Jahre danach: Morde an Mönchen nicht aufgeklärt

Zehn Jahre nach den Morden an sieben französischen Trappistenmönchen in Algerien haben Ordensleute und Anwälte die Aufklärung des Verbrechens gefordert. Der Anwalt Patrick Baudouin sagte in Paris, der Fall werde nach wie vor mit extremer Langsamkeit behandelt. Beobachter vermuten, das Verbrechen könnte die Folge eines Konfliktes zwischen algerischen Sicherheitskräften und dem französischen Geheimdienst gewesen sein. Die Ordensleute waren im März 1996 in Algerien entführt und knapp zwei Monate später grausam ermordet aufgefunden worden.