20.03.2006

Nachrichtenarchiv 21.03.2006 00:00 Regelung der Zuwanderung bald bundesweit einheitlich?

Immer mehr Politiker sprechen sich für eine bundesweit einheitliche Regelung der Einbürgerung aus. Nach dem CDU-Politiker Bosbach und dem SPD-Politiker Wiefelspütz hat sich auch die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, dafür ausgesprochen. In einem Interview sagte sie, Menschen würden ja nicht in einem Bundesland, sondern in Deutschland eingebürgert. Laut Vize-Regierungssprecher Steg will Bundeskanzlerin Merkel ebenfalls eine gemeinsame Regelung der Einbürgerung.