20.03.2006

Nachrichtenarchiv 21.03.2006 00:00 Evangelische Kirche unterstützt Aktion gegen Zwangsprostitution

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Nikolaus Schneider, hat Aktionen gegen Zwangsprostitution im Umfeld der Fußballweltmeisterschaft angekündigt. "Weder wir als Kirche noch die FIFA dürfen die durch Zwangsprostitution ausgebeuteten Frauen ihrem Schicksal überlassen", erklärte Schneider heute in Düsseldorf. Die Evangelische Kirche im Rheinland unterstütze unter anderem die Kampagne des Deutschen Frauenrats. Nach Expertenschätzungen sollen etwa 40.000 Frauen während der Fußball-WM ins Land geschleust werden.