16.03.2006

Nachrichtenarchiv 17.03.2006 00:00 Proteste gegen Weltwasserforum

In Mexiko-Stadt sind bei einer Kundgebung gegen das dort tagende Weltwasserforum rund ein Dutzend militante Protestierer festgenommen worden. Insgesamt hatten mehr als 10.000 Menschen gegen die gestern eröffnete Konferenz demonstriert. Der Leiter des UNO-Umweltprogramms, Töpfer, hatte zum Auftakt der einwöchigen Veranstaltung vor Wasserkriegen gewarnt. Nach UNO-Angaben haben über eine Milliarde Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Täglich sterben rund 35.000 Menschen an den Folgen von Wassermangel, die meisten von ihnen in Entwicklungsländern.