13.03.2006

Nachrichtenarchiv 14.03.2006 00:00 Papst und Mubarak berieten Lage in Nahost

Papst Benedikt XVI. hat mit Ägyptens Staatspräsident Mubarak über Friedensperspektiven für den Nahen Osten sowie über die Lage im Irak und Iran beraten. Bei der rund halbstündigen Audienz am Montag Abend im Vatikan ging es weiter um die beidseitig guten diplomatischen Kontakte sowie um das Verhältnis der Religionen in Ägypten. Vatikansprecher Navarro-Valls bezeichnete die Gesprächsatmosphäre anschließend als herzlich. Der Vatikan-Besuch des ägyptischen Präsidenten fand unter schärfsten Sicherheitsvorkehrungen statt.