12.03.2006

Nachrichtenarchiv 13.03.2006 00:00 Schwangerschafts - Abbrüche bei Minderjährigen weiter rückläufig

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche bei Minderjährigen ist im letzten Jahr weiter gesunken. Es seien acht Prozent weniger Abbrüche vorgenommen worden, teilte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit. Die Zahl der Teenagerschwangerschaften insgesamt liege in Deutschland im internationalen Vergleich auf niedrigem Niveau. Sexualaufklärung sei die beste Prävention, hieß es. Der Zusammenhang von Schwangerschaften und fehlenden Berufsaussichten der Mädchen werde zu selten gesehen, so die Bundeszentrale.