09.03.2006

Nachrichtenarchiv 10.03.2006 00:00 EU-Sozialminister beschließen neue Regeln zur Gleichstellung

Die europäischen Sozialminister haben neue Regeln für die Gleichstellung von Mann und Frau beschlossen. Ziel der einstimmig gebilligten Reform ist es, sieben teilweise aus den 70er Jahren stammende EU-Richtlinien zusammenzufassen. Seitdem ergangene Urteile des Europäischen Gerichtshofs sind in die Neufassung eingearbeitet worden. Dabei geht es vor allem um die Gleichstellung von Männern und Frauen im Arbeitsleben - zum Beispiel den Grundsatz des gleichen Entgelts, die Gleichbehandlung beim Zugang zum Arbeitsmarkt und die Arbeitsbedingungen. Das EU-Parlament muß den neuen Regeln noch in zweiter Lesung zustimmen.