09.03.2006

Nachrichtenarchiv 10.03.2006 00:00 Dominikaner schließen Kloster Walberberg

Der Dominikanerorden hat noch nicht entschieden, was nach Schließung des traditionsreichen Klosters Walberberg Ende 2007 aus der Anlage werden soll. Das teilte Provinzial Hans-Albert Gunk heute in Bornheim mit. Einen konkreten Plan, das Kloster zu verkaufen, gibt es nach seinen Worten noch nicht. Die zehn Patres fänden in anderen Dominikanerklöstern eine Bleibe. Für die acht hauptamtlichen Mitarbeiter werde nach sozialverträglichen Lösungen gesucht. Gründe für die Schließung sind insbesondere eine finanzielle Überforderung sowie der Rückgang des Nachwuchses im Orden. Ende 2005 war bereits das Seminarangebot des dem Kloster angeschlossenen Bildungshauses reduziert und die Tagungsstätte geschlossen worden. Das Kloster hat weit über die Region hinaus Bedeutung erlangt. Es gilt auch als eine der Geburtstätten der CDU.