28.02.2006

Nachrichtenarchiv 01.03.2006 00:00 Schlagabtausch zum Politischen Aschermittwoch

Verbalattacken mit angezogener Handbremse - die Reden zum Politischen Aschermittwoch haben in Zeiten der Großen Koalition in Berlin unter dem Zeichen der Mäßigung gestanden. In der Dreiländerhalle in Passau sprach Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Stoiber. Stoiber sprach aktuelle Themen an und wiederholte unter anderem die Forderung nach einem Bundeswehreinsatz im Inneren bei der Fußball-WM. -----In Vilshofen sprach SPD-Chef Platzeck. Er warf der Union politische Ineffizienz vor.