28.02.2006

Nachrichtenarchiv 01.03.2006 00:00 Misereor: Fastenaktion für Gleichberechtigung in der Dritten Welt

Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Entwicklungsländern stellt die katholische Kirche in den Mittelpunkt ihrer diesjährigen Fastenaktion für Misereor. Von den weltweit rund 960 Millionen Analphabeten seien zwei Drittel Frauen, so Misereor-Chef Sayer. Frauen und Kinder machten zudem vier Fünftel der Kriegsflüchtlinge aus. Die 48. Fastenspenden-Aktion unter dem Leitwort "Die Fülle des Lebens teilen" wird am Sonntag in Hamburg eröffnet. Beteiligt sind bundesweit mehr als 13.000 Kirchengemeinden. Bei der Fastenaktion des vergangenen Jahres hatte Misereor rund 23 Millionen Euro gesammelt.