22.02.2006

Nachrichtenarchiv 23.02.2006 00:00 Regierung steigert Entwicklungshilfe um 300 Mio Euro

Die Bundesregierung erhöht den Entwicklungshilfe-Etat in diesem Jahr um rund 300 Millionen Euro gegenüber 2005. Der Haushalt des Entwicklungsministeriums steigt somit auf 4,1 Milliarden Euro. Deutschland werde seine Zusage erfüllen, in diesem Jahr seine Entwicklungshilfe von bislang 0,28 auf 0,33 Prozent des Bruttonationaleinkommens zu steigern, erklärte die Bundesregierung. Bis 2010 sollten 0,51 Prozent erreicht werden, wie es die Europäische Union beschlossen hat. In die Quote wird in diesem und im kommenden Jahr auch der Schuldenerlass für den Irak eingerechnet. Die zusätzlichen Mittel vor allem in Afrika eingesetzt, so Entwicklungsministerin Wieczorek-Zeul.