21.02.2006

Nachrichtenarchiv 22.02.2006 00:00 ÖRK forder mehr Einsatz gegen Atomwaffen

Der Ökumenische Rat der Kirchen verlangt mehr Engagement für nukleare Abrüstung. In einer gestern verabschiedeten Erklärung fordert die Vollversammlung ihre Mitgliedskirchen auf, Druck auf die Regierungen auszuüben, damit diese sich für die Beseitigung von Atomwaffen einsetzen. Trotz Atomwaffensperrvertrags würden derzeit Nuklearwaffen verbreitet, heißt es in der Resolution. Der Rat ruft Christen dazu auf, die Gefahren durch Kernwaffen wieder neu ins öffentliche Bewusstsein zu bringen. Kritik üben die Kirchenvertreter an Frankreich, das entgegen anders lautender Zusagen derzeit "neue Begründungen für den Erhalt seines Atomwaffenarsenals" suche, so der Rat.