19.02.2006

Nachrichtenarchiv 20.02.2006 00:00 USA: Christliche Kirchen kritisieren Irak-Krieg nachhaltig

Christliche Kirchen aus den USA haben wegen ihrer Haltung im Irak-Krieg ein Schuldbekenntnis vorgelegt. Sie hätten nicht laut genug gegen den Krieg ihres Landes protestiert, so heißt es in einem Brief von Spitzenvertretern zahlreicher US-amerikanischer Kirchen. In ihm betrauern die amerikanischen Kirchenführer die Toten des Irak- Krieges. Zugleich erheben sie Vorwürfe gegen die Regierung von US-Präsident George W. Bush. Neben dem Irak-Krieg wird auch Washingtons Antiterrorkampf scharf verurteilt. Die Antwort der US-Regierung auf die Selbstmord-Anschläge vom 11. September 2001 in New York und Washington sei Terror gegen andere Staaten gewesen.