15.02.2006

Nachrichtenarchiv 16.02.2006 00:00 DIW: Abschaffung der Ich-AG gründlich abwägen

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat sich gegen den Plan der Bundesregierung ausgesprochen, zur Jahresmitte Ich-AG und Überbrückungsgeld zusammenzulegen. Vor- und Nachteile einer Neugestaltung der Existenzgründungsförderung für Arbeitslose sollten sehr gründlich abgewogen werden. Insgesamt gewinne die Förderung zunehmend an Bedeutung. Innerhalb der letzten 10 Jahre habe sich die Zahl der Förderfälle verzehnfacht. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ich-AGler und Überbrückungsgeldempfänger wieder arbeitslos würden, sei erheblich geringer geworden, stellten die Wirtschaftsforscher fest.