15.02.2006

Nachrichtenarchiv 16.02.2006 00:00 Singer: These vom "Kampf der Kulturen" ist falsch

Der Vorsitzende des Jüdischen Weltkongresses, Singer, hat davor gewarnt, angesichts des Karikaturen-Streits von einem Kampf der Kulturen zu sprechen. Die These sei falsch und gefährlich, weil sie zu einer sich selbst erfüllenden Vorhersage werden könne, sagte Singer der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» Nur eine Minderheit der 1,3 Milliarden Muslime weltweit sei fanatisch. Die große Mehrheit wolle doch nur ein besseres Leben führen. Daher müsse es das Ziel des Westens sein, die gemäßigten Kräfte in der muslimischen Welt zu stärken, so Singer.