14.02.2006

Nachrichtenarchiv 15.02.2006 00:00 Kirchen-Sketch: Staatsanwalt ermittelt gegen "Stunksitzung"

Die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt wegen eines Kirchen-Sketches gegen die Stunksitzung im Kölner E-Werk. Eine Privatperson habe Anzeige wegen Störung des religiösen Friedens erstattet, schreibt der "Kölner Stadt-Anzeiger" Das Erzbistum Köln begrüßte die Anzeige. Er könne verstehen, dass Menschen darüber empört seien, sagte Pressesprecher Becker-Huberti. Die Sketche über den Papst und Kardinal Meisner seien "schlimmste Diffamierungen".