05.02.2006

Nachrichtenarchiv 06.02.2006 00:00 Bistum Münster: weniger Pfarreien durch Umstrukturierung

Die Zahl der Gemeinden im Bistum Münster ist in den vergangenen fünf Jahren um 100 geschrumpft. Durch den Zusammenschluss kleiner Gemeinden zu größeren Pfarreien könne sich das pastorale Angebot besser entfalten, erklärte Seelsorgeamtsleiter Domvikar Sühling nach einer Tagung des Diözesanrats in Münster. Dabei nehme die Geschwindigkeit der Umstrukturierung zu. Seit Jahresbeginn seien weitere 11 Pfarreien zu 5 Gemeinden fusioniert. Der Diözesanrat hatte eine positive Zwischenbilanz des "Veränderungsprozesses im Lebensraum der Kirche“ gezogen.