05.02.2006

Nachrichtenarchiv 06.02.2006 00:00 Katholischer Priester in der Türkei erschossen

Unbekannte haben in der Türkei den katholischen Priester Andrea Santoro erschossen. Der Priester war am Sonntag nach dem Gottesdienst in Trabzon in Ostanatolien während des Gebets erschossen worden. Santoro hatte zuvor mehrere Drohbriefe erhalten. Die türkischen Behörden schließen nicht aus, dass der Mord auch mit der Wut der Moslems über die Mohammed-Karikaturen zusammenhängen könnte. Das türkische Außenministerium verurteilte die Tat und kündigte eine genaue Untersuchung an. - Papst Benedikt XVI. hat sich bestürzt geäußert über den Mord. Da Santoro Italiener ist, sandte der Papst ein Beileidstelegramm an den Vorsitzenden der italienischen Bischofskonferenz, Kardinal Camillo Ruini. Der apostolische Vikar in Anatolien, Luigi Padovese, vermutet Fanatismus hinter dem Mord. Das sagte er in einem Interview mit Radio Vatikan. Offen sei jedoch, ob es sich um eine vereinzelte Tat oder um den Teil einer Strategie handele.