03.02.2006

Nachrichtenarchiv 04.02.2006 00:00 Tarifpartner und Kirchen: Arbeit ist mehr als eine Ware

Eine fortschreitende Tendenz, Arbeit als Ware zu betrachten, haben die Internationale Arbeitsorganisation ILO, Gewerkschaften und Kirchen beklagt. Nach den Worten des katholischen Trierer Bischofs Marx widerspricht dies der Menschenwürde sowie den kulturellen und religiösen Traditionen. Arbeit diene zuerst dem Lebenserwerb des Einzelnen und der Familien, und sie sei Ausdruck menschlicher Schaffenskraft. Darüber hinaus ermögliche Arbeit dem Einzelnen Teilhabe am sozialen Leben, und sie sei - christlich verstanden - Teilhabe am Schöpfungswerk Gottes. Anlass auch weiterer Vorträge war in Berlin die Vorstellung eines Buches der ILO über die Arbeit. Darin legen Fachleute das Verständnis von Arbeit aus dem Blickwinkel ihrer jeweiligen religiösen und philosophischen Überzeugungen dar.