31.01.2006

Nachrichtenarchiv 01.02.2006 00:00 Köhler würdigt die Hospizarbeit in Deutschland

Bundespräsident Horst Köhler hat die Arbeit der Hospize gewürdigt. "Wir müssen uns auch am Ende des Lebens um die Würde des Menschen kümmern", sagte er am Dienstag bei einem Besuch des Franziskus-Hospizes in Erkrath. NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann kündigte an, die Palliativmedizin im Land flächendeckend auszubauen. Laut Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz gibt es derzeit bundesweit rund 1.400 ambulante Hospizdienste und über 100 stationäre Hospize. Die Betreuung von Sterbenskranken wird auch von Ehrenamtlichen stark gestützt: Rund 80.000 Bundesbürger arbeiten ehrenamtlich in der Hospizbewegung.