29.01.2006

Nachrichtenarchiv 30.01.2006 00:00 UN: 5 Mio. Laptops für Kinder in armen Ländern

Die Vereinten Nationen und die Initiative "One Laptop per Child" (OLPC) wollen bis 2007 fünf Millionen Laptops für Jugendliche in Entwicklungsstaaten zur Verfügung stellen. Dieses Projekt biete Kindern in armen Ländern Zugang zu besserer Bildung und damit eine Chance, der Armut zu entfliehen, betonte der Leiter des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP), Kemal Dervis, am Wochenende beim Weltwirtschaftsforum in Davos. Die neuen Rechner sollen pro Stück 100 Dollar kosten und auch ohne Stromanschluss funktionieren. Der Akku kann über eine Handkurbel aufgeladen werden. Führende US-Wissenschaftler haben die Computer entwickelt. Ihre Produktion soll anlaufen, wenn weltweit fünf Millionen Geräte bestellt sind. Über den finanziellen Umfang der vereinbarten Zusammenarbeit, teilte Dervis nichts mit.