29.01.2006

Nachrichtenarchiv 30.01.2006 00:00 Palästinensischer Bischof mahnt zur Besonnenheit

Nach dem Sieg der radikalislamischen Hamas bei den palästinensischen Parlamentswahlen hat der lutherische Bischof Munib Younan die Christen im Westjordanland und Gazastreifen zu Besonnenheit aufgerufen. In einer in Jerusalem verbreiteten Erklärung appellierte das Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Jordanien und dem Heiligen Land an die palästinensischen Christen, nicht in Panik zu verfallen und keine vorschnellen Schlüsse zu ziehen. Mehr denn je seien Christen gefordert, sich als aktiver und integrativer Teil in der palästinensischen Bevölkerung einzubringen, sagte Younan. Nach dem klaren Hamas-Sieg gibt es Befürchtungen, dass die Auswanderung von Christen aus den palästinensischen Gebieten zunehmen werde.