24.01.2006

Nachrichtenarchiv 25.01.2006 00:00 Noch kein Kontakt zu Geiselnehmern im Irak

Von den beiden im Irak entführten deutschen Ingenieuren gibt es nach wie vor kein Lebenszeichen. Der Krisenstab des Auswärtigen Amts bemüht sich weiter intensiv darum, Kontakt mit den Kidnappern zu bekommen. Nach wie vor ist immer noch unklar, ob die Entführung einen politischen oder kriminellen Hintergründ hat. Erste Erkenntnisse weisen darauf hin, dass die Kidnapper offenbar gezielt Ausländer in ihre Gewalt bringen wollten. Nach Angaben der irakischen Polizei befanden sich im Auto der beiden Männer auch zwei irakische Arbeitskollegen. Diese blieben jedoch unbehelligt. Die beiden Ingenieure aus dem Raum Leipzig waren gestern in der Stadt Bedschi auf dem Weg zur Arbeit entführt worden.