23.01.2006

Nachrichtenarchiv 24.01.2006 00:00 Röttgen fordert Grundsatzdebatte über Familie in CDU

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Röttgen, hat eine Debatte über Familienpolitik in der Union angeregt. Eine Bewertung der bisherigen Förderinstrumente für Familien sei eine gebotene gesellschaftspolitische Diskussion, die die CDU führen müsse. Das sagte Röttgen in Berlin. Ebenso müsse darüber gesprochen werden, welche Beschäftigungschancen in der Familie lägen. Die Förderung von Arbeitsplätzen in Privathaushalten sei neben der Unterstützung berufstätiger Eltern auch das wichtigste Ziel bei einer neuen Regelung der steuerlichen Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten.