19.01.2006

Nachrichtenarchiv 20.01.2006 00:00 NRW-Minister Laschet fordert positive Einstellung zu Kindern

Für eine kinderfreundliche Gesellschaft ist nach Einschätzung von NRW-Familienminister Laschet mehr nötig als die wirtschaftliche Entlastung von Familien. Wichtige Voraussetzung sei eine positive Grundeinstellung zum Kind, so der Minister. In diesem Zusammenhang bat Laschet die christlichen Kirchen, weiter an einer "Kultur des Lebens" mitzuwirken. Das Land brauche Bündnispartner, die glaubwürdig jene Werte vermittelten, die für eine kinderfreundliche Gesellschaft notwendig seien.