17.01.2006

Nachrichtenarchiv 18.01.2006 00:00 US-Kirche: Hinrichtung ist Verletzung der Menschenwürde

Die katholische Kirche in Kalifornien hat kritisiert, die Hinrichtung des 76-jährigen Clarence Ray Allen sei eine Verletzung der menschlichen Würde. Für den im Rollstuhl sitzenden, erblindeten Allen wäre eine lebenslange Haftstrafe ausreichend gewesen. Das sagte Bischof John Wester. Er forderte eine Debatte darüber, ob die Hinrichtungen durch den Staat nicht generell den Respekt vor dem menschlichen Leben herabsetzten. - Allen wurde in der Nacht zum Dienstag in San Francisco hingerichtet.