17.01.2006

Nachrichtenarchiv 18.01.2006 00:00 Pakistan: Wintereinbruch behindert Hilfe im Erdbebengebiet

Ein massiver Wintereinbruch behindert nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) die Hilfsaktionen im pakistanischen Erdbebengebiet. Der Winter sei zwar spät gekommen, nun aber mit Macht, sagte der DRK-Leiter in Islamabad, Erhard Bauer, am Mittwoch im Bayerischen Rundfunk. Derzeit könnten keine Flüge stattfinden. Mühevoll frei geräumte Straßen seien durch Erdrutsche wieder verschüttet worden. Die Menschen vor Ort helfen laut Bauer kräftig mit. Doch seien viele am Ende ihrer Kräfte. Das Rote Kreuz stellt in Pakistan Trinkwasser zur Verfügung, behandelt in einer Station Patienten und liefert Decken sowie weitere Hilfsgüter.