09.01.2006

Nachrichtenarchiv 10.01.2006 00:00 Übernahme von ProSiebenSat.1 abgelehnt

Die Axel Springer AG darf die ProSiebenSat.1 Media AG nicht übernehmen, das hat die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich beschlossen. Durch den Kauf erlange der Verlag eine zu große Meinungsmacht. Dieser gewonnene Meinungseinfluss entspräche einem Zuschaueranteil von mehr als 42 Prozent im bundesweiten Fernsehen, das sagten die Medienwächter in Potsdam.