08.01.2006

Nachrichtenarchiv 09.01.2006 00:00 Papst warnt vor "Kampf der Kulturen"

Vor einem "Kampf der Kulturen" hat Papst Benedikt XVI. gewarnt. Diese Gefahr sei durch den organisierten Terrorismus gewachsen. Wenn sich Terroristen hinter Religion versteckten, sei dies um so beklagenswerter. Beim Neujahrsempfang für das Diplomatische Corps im Vatikan wandte sich der Papst auch gegen das "Recht des Stärkeren" als Mittel der Politik. Er forderte die reichen Länder auf, entschiedener gegen die Not in der Welt sowie gegen Menschenrechtsverletzungen vorzugehen. Weniger als die Hälfte der jährlichen Rüstungsausgaben würden ausreichen, um die ungeheuren Massen der Armen von Not zu befreien, unterstrich Benedikt XVI.