06.01.2006

Nachrichtenarchiv 07.01.2006 00:00 In NRW kein Einbürgerungs-Fragebogen nach Stuttgarter Vorbild

NRW-Integrationsminister Laschet (CDU) hat sich gegen den umstrittenen Fragebogen für einbürgerungswillige Muslime ausgesprochen. Die Fragen, die seit Jahresanfang in Baden-Württemberg Muslimen vorgelegt werden sollen, halte er für «untauglich»,«falsch»und reine Privatsache, sagte der Minister der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". In NRW werde ein solcher Fragebogen nicht eingeführt. - Der Islamrat forderte die Stuttgarter Landesregierung inzwischen auf, den Fragebogen zurückzuziehen. In der Landtags-Koalition ist er bereits umstritten.