28.12.2005

Nachrichtenarchiv 29.12.2005 00:00 Gerücht zur Papstwahl: Ratzinger mit Strategie gewählt

Über die Wahl von Papst Benedikt XVI. gibt es ein neues Gerücht. Kardinal Joseph Ratzinger sei nach einer ausgefeilten Strategie mit Hilfe insbesondere des "Opus Dei" gewählt worden, so die brasilianische Zeitung "Globo". Danach soll es vor dem Konklave Zusammenkünfte von Unterstützern Ratzingers gegeben haben, die insbesondere vom kolumbianischen Kardinal Trujillo sowie dem chilenischen Kardinal Estevez initiiert worden seien. Ratzinger habe davon gewusst, an den Treffen aber nie teilgenommen. "Globo" beruft sich auf einen anonymen brasilianischen Kardinal.