24.12.2005

Nachrichtenarchiv 25.12.2005 00:00 Brüderle: FDP soll sich Koalition mit SPD öffnen

Der stellvertretende FDP-Vorsitzende Brüderle hat seine Partei aufgefordert, sich für eine Koalition mit der SPD zu öffnen. Unter SPD-Chef Platzeck habe die jetzt die Chance, sich neu aufzustellen, sagte Brüderle der "Bild am Sonntag". Eine reformorientierte SPD könnte bei der nächsten Bundestagswahl ein besserer Koalitionspartner sein, als die Union. - Nach der Wahl hatte FDP-Chef Westerwelle eine Ampelkoalition unter Führung der SPD strikt abgelehnt.