22.12.2005

Nachrichtenarchiv 23.12.2005 00:00 DRK rechnet mit steigenden Hilfebedarf

Wegen der hohen Arbeitslosigkeit und der wachsenden Zahl der Pflegebedürftigen stehen die Hilfsorganistion vor große Herausforderungen. Das sagte DRK-Präsident Seiters dem Südwestrundfunk. Der Staat dürfe sich nicht aus sozialen Aufgaben zurückziehen, ohne zugleich das ehrenamtliche Engagement der Bürger besser zu unterstützen. In Deutschland müsse auch mehr gegen Kinderarmut getan werden, so Seiters weiter.