16.12.2005

Nachrichtenarchiv 17.12.2005 00:00 Köln: Umstrittene Hochhauspläne im Dom-Umfeld gekippt

Der Kölner Stadtrat hat umstrittene Hochhauspläne für die rechte Rheinseite aufgegeben. Er hofft damit, den Kölner Dom auf der Liste der UNESCO-Welterbestätten halten zu können. Die Häuser, die nach Auffassung des Welterbe-Komitees die Sicht auf die gotische Kathedrale beeinträchtigen, würden nicht gebaut, hieß es. Statt dessen soll eine Pufferzone eingerichtet werden. Bis Januar soll die Stadt Köln der UNESCO Bericht erstatten. Sie hofft dann, bei der nächsten Sitzung des Komitees im Juli von der Roten Liste gestrichen zu werden.