13.12.2005

Nachrichtenarchiv 14.12.2005 00:00 Kirchen wenden sich gegen Energiegewinnung aus Getreide

Die drei evangelischen Landeskirchen in Nordrhein-Westfalen haben sich gegen Pläne der Landesregierung gewandt, Anbau und Verbrennung von Getreide zur Energiegewinnung zuzulassen. In der konventionellen Landwirtschaft würden seit Jahrzehnten immer höhere Getreideerträge durch den Einsatz von Düngemitteln und Pestiziden erzielt. Diese Masse an Lebensmitteln werde in Deutschland nicht gebraucht und habe einen Preisverfall zu Folge. Das Verbrennen von Korn wäre ein weiterer Schritt in diese Sackgasse. Die Kirchen wörtlich: "Wir brauchen Brot für die Welt und nicht Brot für den Ofen".