12.12.2005

Nachrichtenarchiv 13.12.2005 00:00 Viele Tsunami-Opfer in Indonesien weiter ohne ärztliche Hilfe

Knapp ein Jahr nach der Tsunami-Flutkatastrophe dauern die Hilfsaktionen weiter an. Laut der Organisation "Ärzte ohne Grenzen" sind in der indonesischen Provinz Aceh weiterhin zahlreiche Menschen ohne medizinische Versorgung. "Ärzte ohne Grenzen" ist nach eigenen Angaben derzeit mit mobilen Kliniken und rund 400 Mitarbeitern in der ehemaligen Katastrophenregion im Einsatz. Eine positive Bilanz zog die Entwicklungsorganisation Oxfam. Der Wiederaufbau zeige erste Erfolge, und die wirtschaftlichen Aktivitäten liefen wieder an,