08.12.2005

Nachrichtenarchiv 09.12.2005 00:00 VCD kritisiert höhere Preise bei der Bahn

Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag treten bei der Deutschen Bahn die Preiserhöhungen im Nah- und Fernverkehr um drei Prozent in Kraft. Zudem wird der Mitfahrer-Rabatt für Bahncard-Kunden abgeschafft. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) bezeichnet diese Verschlechterungen bei den Tarifen als unbegründet und falsch. Die Bahn nehme damit in Kauf, neu gewonnene Fahrgäste ebenso wie Stammkunden zu verlieren. Der Verkehrsclub kritisiert weiter, daß die Bahn ihre steigenden Gewinne in den Zukauf internationaler Unternehmen investiere. Der Ausbau von Schienennetz und Zugangebot käme demgegenüber viel zu kurz.