03.12.2005

Nachrichtenarchiv 04.12.2005 00:00 Annan: Mehr Einsatz gegen Menschenhandel

UNO-Generalsekretär Annan hat an die Staatengemeinschaft appelliert, stärker gegen Menschenhandel und Leibeigenschaft vorzugehen. In seiner Ansprache zum Internationalen Tag der Abschaffung der Sklaverei am 2. Dezember mahnte er, die Würde des Menschen sei die Grundlage der Vereinten Nationen und ihrer Arbeit. Deshalb dürfe es keine Toleranz gegenüber Sklaverei geben. Vor allem in Afrika gestaltet sich der Kampf besonders schwierig, weil das Thema dort schlicht ignoriert wird, heisst es.