02.12.2005

Nachrichtenarchiv 03.12.2005 00:00 Karlspreisträger treten für weitere Einigung Europas ein

Mehrere Träger des Aachener Karlspreises haben zu einer weiteren Einigung Europas aufgerufen. Dabei müsse die kulturelle Vielfalt des Kontinents gefördert werden. Das sagte der frühere EU-Kommissionspräsident Jacques Delors in Brüssel. Die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin Brundtland sagte, Europa brauche nicht nur Grundwerte, sondern auch die Macht, diese Werte zu verteidigen. Wenn Europa nicht in der Lage sei, sich politisch zu organisieren, sei kaum vorstellbar, wie internationale Zusammenarbeit erfolgreich sein könne, so Brundtland.