01.12.2005

Nachrichtenarchiv 02.12.2005 00:00 Rotes Kreuz auf lange Tsunami-Hilfe eingestellt

Der Wiederaufbau in den betroffenen südasiatischen Regionen sei die bislang größte Herausforderung für seine Organisation, so DRK-Präsident Seiters. Zugleich äußerte er sich optimistisch, dass die gesamte Spendensumme von 124 Millionen Euro den Menschen nachhaltig helfen werde. Im Mittelpunkt stehe der Wiederaufbau von Häusern, Schulen, des Gesundheitswesens und der Wasserversorgung.