30.11.2005

Nachrichtenarchiv 01.12.2005 00:00 Bischof Lettmann: Konzil noch nicht vollendet

40 Jahre nach Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils sieht der münstersche Bischof Lettmann viele Konzilsbeschlüsse noch nicht umgesetzt. "Wir brauchen kein neues Konzil, weil vieles noch gar nicht ausgeschöpft ist", so Lettmann. So nähmen manche Bischöfe auf der Welt die eigenständige Verantwortung kaum in Anspruch, die ihnen das Konzil zugeschrieben habe. Viele wollten sich nicht die Finger verbrennen und gäben Dinge lieber nach Rom weiter. Damit beginne womöglich eine Entwicklung wie im Mittelalter, beklagte der Bischof von Münster. Er unterstrich, dass die Bischöfe den Mut haben sollten, ihre Vollmachten auszunutzen, auch wenn man zuhause für manches verprügelt werde, so Lettmann wörtlich. Vor vierzig Jahren, am 8. Dezember 1965, endete mit der Schlusssitzung das Zweite Vatikanische Konzil.