26.11.2005

Nachrichtenarchiv 27.11.2005 00:00 Kirchen: Über Kitsch und Stress Botschaft des Advents nicht vergessen

Die Kirchen haben dazu aufgerufen, über dem vorweihnachtlichen Einkaufsrummel die Botschaft von Advent und Weihnachten nicht zu vergessen. Diese Botschaft sei, daß Gott nicht fern im Himmel bleibe, sondern durch die Geburt Jesu mitten in die Welt komme. Dies müsse in allem Kitsch und allem Einkaufsstreß, der sich um den Advent entwickelt hat, noch hörbar und deutlich werden. Das sagte die hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann. - In Köln feierten Präses Nikolaus Schneider und Kardinal Joachim Meisner am Samstagabend eine Adventsvesper als Ausdruck ökumenischer Verbundenheit. Schneider sagte, Weihnachtsmärkte sollten nicht vor Totensonntag eröffnet werden. "Lasst uns festhalten an dem wohltuenden Rhythmus des Lebens, der die dunklen Seiten des Lebens kennt und die hellen", so Schneider wörtlich.