24.11.2005

Nachrichtenarchiv 25.11.2005 00:00 Esquivel: Spirale der Gewalt im Irak durch Abzug beenden

Friedensnobelpreisträger Adolfo Perez Esquivel hat gefordert, die US-amerikanischen und internationalen Truppen sofort aus dem Irak abzuziehen. Demokratische Institutionen könnten niemals durch eine Militärinvasion entstehen. Das sagte der argentinische Bürgerrechtler der italienischen Tageszeitung "La Repubblica". Der "absurde Spirale der Gewalt" müsse durch einen Rückzug beendet werden. Erst dann könne "ein internationaler Organismus" Friedensverhandlungen mit allen Konfliktparteien im Irak eröffnen. Perez nimmt an einem Treffen von Friedensnobelpreisträgern in Rom teil.