16.11.2005

Nachrichtenarchiv 17.11.2005 00:00 Indonesien meldet sechsten und siebten Todesfall durch Vogelgrippe

In Indonesien ist die Zahl der Todesfälle durch Vogelgrippe auf sieben gestiegen. Die Weltgesundheitsorganisation bestätigte, daß bei zwei vor kurzem verstorbenen Frauen der für Menschen gefährliche Erreger H5N1 nachgewiesen worden ist. Seit 2003 sind in Südostasien mehr als 60 Menschen an der Vogelgrippe gestorben. Gestern hatte die chinesische Regierung mitgeteilt, es gebe dort die ersten Fälle von Vogelgrippe bei Menschen. Eine Frau sei daran vor einigen Tagen gestorben. Unterdessen haben die chinesischen Behörden damit begonnen, alle 14 Milliarden in der Landwirtschaft gehaltenen Vögel im Land zu impfen.