15.11.2005

Nachrichtenarchiv 16.11.2005 00:00 Papst ruft zur Verteidigung des Lebens von Geburt bis zum Tod auf

Papst Benedikt XVI. hat zur Verteidigung des Lebens von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod aufgerufen. Bei der Mittwochsaudienz auf dem Petersplatz dankte der Papst Mitgliedern der Lebensschutzorganisation "Movimento per la Vita"  für ihr Engagement für das ungeborene Leben. Durch ihre Arbeit gegen Abtreibungen und die besondere Unterstützung von Frauen und Familien in schwierigen Situationen verkündigten sie auf konkrete Weise das "Evangelium des Lebens". Italiens Kirche hatte in den vergangenen Tagen entschieden gegen die mögliche Einführung des in Deutschland zugelassenen Abtreibungspräparats RU 486 protestiert.