10.11.2005

Nachrichtenarchiv 11.11.2005 00:00 Spanien bemüht sich um Verbesserung des Verhältnisse zum Vatikan

Spaniens Regierung bemüht sich offenbar darum, ihr gespanntes Verhältnis zum Vatikan zu verbessern. Die stellvertretende Regierungschefin Fernandez de la Vega traf mit Kardinal-Staatssekretär Sodano im Vatikan zusammen. Dabei habe sie einen "direkten Dialog" und "mehr Kooperation" angeboten. Das berichtet heute die Tageszeitung "El Pais" unter Berufung auf Regierungskreise. Der Sprecher der Spanischen Bischofskonferenz wies darauf hin, erster Ansprechpartner für das Staat-Kirche-Verhältnis seien die spanischen Bischöfe. Er hoffe, daß sich die umstrittene Bildungsreform nicht negativ auf die Beziehungen auswirke. Die Regierung plant, den Religionsunterricht vom Pflichtfach zum Wahlfach herabzustufen. Dagegen haben für Samstag zahlreiche Organisationen zu Massenprotesten aufgerufen.