08.11.2005

Nachrichtenarchiv 09.11.2005 00:00 Diakonie: soziale Brennpunkte brauchen "Bündel von Maßnahmen"

Angesichts der anhaltenden Krawalle in Frankreich hat die Diakonie umfassende Bemühungen um soziale Brennpunkte in Deutschland gefordert. Zur Stabilisierung von gefährdeten Wohngebieten sei ein ganzes Bündel von sozialen und baulichen Maßnahmen erforderlich. Der Präsident des Diakonischen Werkes, Gohde, sagte zugleich der Politik die Unterstützung der Kirchen zu. Auch die Wirtschaft und die Wohnungsunternehmen müssten sich in dieser Frage engagieren. Als wichtigste Ziele nannte der Diakonie-Präsident den Abbau der Arbeitslosigkeit, die Integration von Migranten sowie Investitionen in Bildung und Jugendhilfe.