08.11.2005

Nachrichtenarchiv 09.11.2005 00:00 Ausländerbeauftragte Beck fordert mehr Geld für Schulen

Die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Beck, hat angesichts der gewalttätigen Unruhen in Frankreich mehr Geld und Personal für die deutschen Schulen gefordert. Die Kinder von Migranten müssten besser gefördert werden, sagte Beck im Deutschlandradio. Mangelnde Deutschkenntnisse führten zu schlechten Schulabschlüssen und damit langfristig zu Arbeitslosigkeit, sagte Beck. 40 Prozent der jugendlichen Migranten in Deutschland seien ohne Berufsabschluss. Um das zu ändern, müssten die Schulen fit gemacht werden. Ähnliche Ausschreitungen wie in Frankreich drohten in Deutschland zwar noch nicht, seien in der Zukunft aber auch nicht auszuschließen.