03.11.2005

Nachrichtenarchiv 04.11.2005 00:00 Sparpaket zur Senkung der Arzneimittelkosten

SPD und Union haben sich auf ein zwei Milliarden Euro schweres Sparpaket zur Senkung der Arzneimittelkosten geeinigt. Wie das Handelsblatt berichtet, sollen die Arzneimittelpreise für zwei Jahre eingefroren werden. Zudem sollen Naturalrabatte der Pharmaindustrie an die Apotheken künftig nicht mehr erlaubt sein. Für die forschenden Hersteller sind dagegen Erleichterungen geplant. So soll die Regelung gelockert werden, nach der die Kassen auch für neu entwickelte Präparate Höchstpreise festlegen müssen. Ziel der Maßnahme sei es, die Arzneimittelforschung zu fördern.