02.11.2005

Nachrichtenarchiv 03.11.2005 00:00 Klimawandel: Mittelmeerraum und Gebirge leiden am meisten

Durch den Klimawandel und die sich ändernde Landnutzung werden verschiedene europäische Regionen in den kommenden Jahrzehnten zunehmend geschädigt. Dann kann es nach Ansicht der Forscher vor allem im Mittelmeerraum zu Problemen in der Landwirtschaft, der Energie- und Wasserwirtschaft sowie im Tourismus kommen. Zu diesem Schluss gelangt eine neue Untersuchung, die das Wissenschaftsmagazin "Science" in dieser Woche veröffentlichen wird. Die Wissenschaftler erwarten häufigere und schwerere Trockenperioden im Sommer und mehr Überschwemmungen im Winter.